Schüleraustausch Südafrika

3. bis 30. August 1998

Dank der Organisation FSA Youth Exchange hatte ich die Chance, 4 Wochen bei einer Gastfamilie in Oudtshoorn zu leben und auch dort zur Schule zu gehen. Ein unvergessliches Erlebnis! Mein besonderer Dank geht an Petra Jacobi von FSA Youth Exchange. Ich war eigentlich schon zu alt für das Programm lt. Teilnahmebedingungen, sie hat aber trotzdem eine Gastfamilie für mich gesucht und auch gefunden! Und das sind sie: Jan, Lenie und Janie Engelbrecht
Ich hatte eine tolle Zeit bei ihnen. Leider ist Jan inzwischen verstorben.

In Oudtshoorn gibt es viele kleine, individuelle Souveniershops, meist auch mit einem kleinen Café dabei.


Ich habe mich dort oft mit dem typischen Rotbuschtee (Roibuschtee) und leckeren getrockneten Aprikosen eingedeckt. Und natürlich mit traumhaft schönen Postkarten für meine Lieben zu Hause in Deutschland.

"Hoerskool Oudtshoorn", Janie's Schule war auch meine Schule. Ich war im Nu bekannt wie ein bunter Hund, schließlich war ich die einzige, die keine Schul-Uniform tragen musste. Eigentlich hätte ich gern eine getragen, leider passten mir Janie's Uniformen nicht.

Die Lehrerin für deutsch hatte mich besonders gern in ihrer Klasse. Mein Glück, denn der Rest des Unterrichts war zum größten Teil in Afrikaans, wovon ich nur wenig verstand.

Ausflug nach Kapstadt

Das Highlight meines Aufenthalts: Die Familie fuhr mit mir für ein Wochenende nach Kapstadt! Das Markenzeichen dieser wunderbaren Metropole ist der Tafelberg, die Touristen zieht es meist an die Victoria & Alfred Waterfront und in die zahlreichen Souvenirshops und auf die Märkte in der Innenstadt. Das "Two Oceans Aquarium" ist auf jeden Fall einen Besuch wert, wie mein gut gelungenes Hai-Photo unten beweist...

Links:
Two Oceans Aquarium
Der Tafelberg
Victoria & Alfred Waterfront

Knysna und Wilderness

Ca. 130 km von Oudtshoorn entfernt befinden sich die Orte Knysna und Wilderness, auf der sogenannten "Garden-Route". Meine Gastmutter lieferte Fleisch an das Gefängnis in Knysna und so bekam ich auch mal ein südafrikanisches Gefängnis von innen zu sehen. Kann auch nicht jeder von sich behaupten... Und das ist auch gut so! Nachdem wir unsere Fracht abgeliefert hatten, bekam ich dann auch noch die Townships von Knysna zu sehen, aber zum Schluss auch noch das Kontrastprogramm mit dem wunderschönen Strand in Wilderness.

Dieses wunderbare Land hat mich total in seinen Bann gezogen! Klar, ich habe nur einen kleinen Teil davon gesehen, schließlich besteht Südafrika aus weit mehr als Kapstadt, der Garden-Route und Little Karoo, wie die Gegend um Oudtshoorn heißt. Es gibt noch Johannesburg, Pretoria, den Kruger Nationalpark und vieles mehr. Aber das muss erstmal noch warten... Allerdings sollte ich viel früher als erwartet wieder meine Füße in dieses faszinierende Land stecken... Mehr gibt es hier: Südafrika 1999